Bild: Die Abteilung Karate des Gütersloher Turnverein ist einmal jährlich der Veranstalter eines überregionalen Trainings. 

Seit der Auftaktveranstaltung und Demonstration am 8. November 2013 mit über 30 Karateka aus den umliegenden Vereinen von Herford und Gütersloh bis Münster, begeistern sich unter der Leitung von Frank Stuckemeier (6. DAN) mehr als 20 Mädchen, Frauen, Jungen und Männer für die fernöstliche Kampfkunst.

Wir trainieren wettkampforientiertes Shotokan Karate mit starkem traditionellem Anspruch und sind dem S.K.I.D. Shotokan Karate International Deutschland e.V. angeschlossen. Mehr Infos zum Fachverband sind hier.

Wie alle nationalen S.K.I.-Verbände wird auch Deutschland von einem japanischen Instruktor geleitet. Akio Nagai Shihan, 9. Dan, lebt seit 1965 in Deutschland und war somit einer der ersten japanischen Lehrer in Deutschland. Er ist Gründungsmitglied der S.K.I. Federation und baut seit 1975 kontinuierlich den S.K.I.D. auf. Die Verbreitung des Karate-Do an folgende Generationen betrachtet er als sein Lebenswerk. Weiterhin gibt es viel Besonderes über ihn zu berichten - hier sollen zwei genannt sein: er ist Absolvent der in Fachkreisen berühmten Takushoku Universität in Tokio und entstammt einem altem Samuraigeschlecht.

Im Bild sind die Sensei der Region um den Bundestrainer Akio Nagai Shihan (4.v.l.) versammelt. Clyde White (4.DAN), Thomas Steiling (3.DAN), Markus Boy (4.DAN), der Bundestrainer, Jean-Claude Carmagnole (5.DAN), Michael Surkau (4.DAN), Jörg Fichna (4.DAN) und Frank Stuckemeier (6.DAN und Leiter der Abteilung im GTV).

Gürtel-Prüfungen werden von diesem Gremium unter seinem Vorsitz abgenommen. Eine Ausnahme bildet die erste Prüfung, wobei das Dojo-Wappen (Dojo - wörtliche Übersetzung: Ort des Weges; hier Verein) vom Anfänger erworben wird.

Wer Lust hat kann jederzeit beim Training vorbeischauen! -->Anfängerkurse

 

Ein Hinweis im Sinne des GTV:

Was hast Du beim Sport gelernt? Eine Aktion des LSB (Landessportbund). --> hier