Kara Te

Leere Hand oder China Hand ist die Übersetzung dieses Begriffes, welcher eine traditionelle Kampfkunst bezeichnet.

 

Dojo oder Verein heißt wörtlich übersetzt "Ort des Weges". Unser Dojo hat den Namen der sehr bekannten Samurai-Familie Hojo deren Wappen auf der Fahne im Bild zu sehen ist.

Dieser Name wurde dem Trainer Frank Stuckemeier 5.DAN (unten im Bild ganz rechts) vom Bundestrainer Akio Nagai Shihan 8. DAN bei der Gründung seines Dojos verliehen. In Beelen gibt es uns seit über 20 Jahren und in Gütersloh beim GTV seit November 2013. Warum dieser Name so berühmt in Japan ist wie die Fugger in Deutschland, könnt Ihr weiter unten lesen.

 

Hōjō (jap. 北条氏, Hōjō-shi) ist die Bezeichnung für zwei nicht näher miteinander verwandter Adelsfamilien.

Mitglied im Fachverband: Shotokan Karate International Deutschland e.V.

Gruppenfoto vom Bundeslehrgang (28.02. - 1.03.2015) mit den japanischen Instruktoren. Erste Reihe v.l.nr.

Frank Stuckemeier (5.DAN, Trainingsleiter Gütersloh), Eugen Landgraf (7.DAN), Shinji Tanaka (6.DAN), Akio Nagai (8.DAN), Antoinio Ceferino (6.DAN), Jean-Claude Carmagnole (5.DAN)