Aktuelle Berichte

 

Nun, ganz so war es nicht. Aber der Karate Großmeister Shinji Tanaka (7.DAN) kommt aus Tokio und ist auf Tournee durch Europa und machte am Wochenende 16.-17. März 2019 Station bei uns in der Dalke-Stadt. Das ist nicht nur schön, weil es so gut zum 140-jährigen Jubiläum des GTV passt, sondern auch zum 5-jährigen der Karateabteilung. Letztere war schließlich Ausrichter dieses Events, welches im ganzen Bundesgebiet wahrgenommen wird. Zumindest innerhalb der Karatewelt des Verbandes Shotokan Karate international Deutschland e.V. S.K.I.D.. Aber innerhalb dieser Randsportart liegen wir auf der Skala nun ganz weit oben. ;-)

Mit 56 Karateka haben wir gestern am Samstag, den 19.01.2019, das neue Karatejahr begrüßt. Der Boden war ordnungsgemäß durchgefroren, so dass wir auch dieses Jahr von einem Kangeiko (Training bei Eiseskälte) sprechen konnten. 

 

Der Weg nach oben ist steinig

 

Mehr als 80 Teilnehmer haben sich dieses Jahr als Crème de la Crème des Fachverbandes S.K.I.D. Shotokan Karate International Deutschland e.V. in Ostbevern eingefunden, um den Deutschen Meister der unterschiedlichen Klassen dieses Karatefachverbandes zu küren. Es waren Kampfkünstler aus dem ganzen Bundesgebiet angereist. So auch vier Teilnehmer aus der Dalkestadt Gütersloh einschließlich „Fanclub“. Diese nahmen neben der Deutschen an der gleichsam ausgerichteten Nachwuchsmeisterschaft teil.

Am Freitag, den 14.12.2018, war es soweit. Die erste Prüfung beim Kindertraining wurde abgenommen. 

Aber vorher musste man zeigen, was man alles kann. So musste beispielsweise ein Angriff zum Kopf mit einem Block nach oben abgewehrt werden. Kleine Anleitungen kamen aus dem Hintergrund von Melanie, der Kindertrainerin im Verein. Und immer mit dabei war Sofia, die als Trägerin des Violetgurt die Blaupause zum "Abgucken" bot damit die nervösen Kleinen nicht ganz durcheinander kommen. 

 

Bild: Das Dojo Hojo mit vorne links Frank Stuckemeier (6.DAN) und der Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9.DAN). Bis auf die Braun- und Schwarzgurte waren fast alle zur Prüfung angetreten.